Lernorte

In Göttingen findet ihr zahlreiche Lernplätze, an denen ihr ungestört das in der Vorlesung Gehörte wiederholen und vertiefen könnt.

Die größte Einrichtung ist dafür zunächst einmal die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB). Auf dem Zentralcampus könnt ihr das große Gebäude mit der Glasfront und dem Café-Türmchen nicht verfehlen. Dort gibt es viele ruhige Arbeitsplätze mit Blick auf die Grünfläche davor, sowie einen PC-Raum und viele Druckmöglichkeiten. Die SUB ist in der Woche von 7:00 – 1:00 und Sa/So von 9:00 – 22:00 Uhr geöffnet.

Bereichsbibliothek Medizin

Bereichsbibliothek Medizin

Das etwas kleinere Pendant dazu ist unsere Bereichsbibliothek Medizin im Klinikum, geöffnet von Mo – Fr von 8:00 – 24:00 Uhr und Sa/So von 8:00 – 22:00 Uhr. Dort gibt es offen gestaltete Gruppenarbeitsplätze mit großen Monitoren, das Learning Resources Center (LRC) mit PCs und die Lernboxen im berühmt-berüchtigten “Todestrakt”. Das sind separate Einzelsitzplätze, die euch ermöglichen, euch voll und ganz auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Solche Boxen findet ihr auch direkt vor der Bibliothek im Klinikum. Das Herzstück “unserer” Bibliothek ist aber ganz klar die Lehrbuch-Sammlung, die alle gängigen Lehrbücher in großer Stückzahl bereithält.

Gruppenarbeitsplätze in der Bib

Gruppenarbeitsplätze in der Bib

Seit zwei Jahren gibt es außerdem das Lern- und Studiengebäude (LSG) am Zentralcampus, in dem ihr euch kostenfrei Räume für Einzel- und Gruppenarbeit mieten könnt. Informationen dazu findet ihr im eCampus. Dort könnt ihr dann auch die Räume buchen.

Schreibe einen Kommentar