Sport

Sport bietet eine sehr gute Möglichkeit, einen Ausgleich zum doch einiges an Zeit in Anspruch nehmenden Studium zu schaffen. Außerdem kann man dabei noch Kalorien, die etwa das Mensa-Essen so mit sich bringt, loswerden. Sowohl die Uni, als auch Göttingen und das Umland liefern ein breites Angebot, bei dem jeder fündig werden sollte.

 

Hochschulsport

Der Hochschulsport hat seinen Sitz im „Institut für Leibesübungen“ (kurz IfL, sprich Iffel) im Sprangerweg 2, hinter dem Klinikum. Er umfasst neben mehrerer vielseitig nutzbarer Hallen, das Fitnessstudio FIZ, ein Schwimmbad mit Sauna, ein Golfzentrum, das Kletterzentrum ROXX und einen großen Außenbereich mit Fußball- und Beachvolleyball-Feldern, Tennisplätzen, und und und…

Für einen monatlichen Mitgliedschaftsbeitrag von 1,80 € kann man das vielseitige Programm, das von klassischen Sportarten wie Fußball oder Handball über Boxen bis hin zu Capoeira oder Ballett reicht nutzen. Außerdem besteht das Angebot für 4,00 € an diversen Group-Fitness-Kursen, wie Muscle Burner oder Zumba teilzunehmen.

Mehr Infos zu Sportarten, Kurzeiten und Preisen findet ihr unter www.hochschulsport.uni-goettingen.de

Ein besonderes Highlight ist der DIES Academicus, der jedes Sommersemester vom Hochschulsport veranstaltet wird – ein vorlesungsfreier Tag, der alle Fachrichtungen der Universität mit viel Stimmung, spaßigen Sportarten, Unterhaltung und Musik auf das Sportfeld bringt, und mit einer abendlichen Party seinen Abschluss findet.

 

Joggen

In Göttingen gibt es viele Möglichkeiten, joggen zu gehen. Egal ob auf Asphalt oder Schotter, flachem oder hügeligem Terrain, hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack und auch die Laubwälder rund um die Stadt eigenen sich hervorragend für Querfeldein-Läufe.

Die Klassiker unter den Strecken sind:

 

Der Wall

Der Wall

Der Wall

Die ehemalige Stadtmauer, die die Innenstadt einmal (fast) umschlossen hat, ist grün bewachsen und lässt sich wunderbar auf Gelenke schonendem Schotter umrunden. Eine Runde ist etwa 3,2 km lang.

Leineradweg

Entlang des Flusses Richtung Norden könnt ihr eure Laufstrecke auf bis zu 10 km ausweiten.

Kiesssee

Im Süden von Göttingen findet ihr den Kiesssee, ein beliebtes Ausflugsziel (sh. auch unter 6.4). Die 2,4 km auf Schotter sind malerisch zum Joggen.

 

Schwimmbäder

Badeparadies „Eiswiese”

Badeparadies Eiswiese

Badeparadies Eiswiese

Die „Eiswiese“ ist ein Erlebnisbad in der Südstadt von Göttingen (Windausweg 60) . Es bietet Sport- /Nichtschwimmer-/Kinder-/Außenbecken, 2 Rutschen und weitere Attraktionen.

Zur Saunalandschaft gehört ein sehr schöner, großflächiger Außenbereich und 7 Saunen, in denen wechselnde Aufgüsse stattfinden. Vom Saunagarten kann man direkt in die restaurierte „Walkemühle“ gehen, die Massagen, Bäder, Kosmetik usw. bereit hält.

Beim Eintritt in die Eiswiese gibts Studirabatt. Weitere Infos: www.badeparadies.de

 

Im Badehaus der Saline „Luisenhall” kann man in Natursole baden. Weitere Informationen findet ihr unter: http://www.siedesalz.de/

 

    Freibäder

In Göttingen gibt es drei Freibäder mit den gleichen Eintrittspreisen (z.Z. Erwachsene 3€,  Ermäßigte 1,80€, weitere Infos: www.goesf.de ).

Freibad am Brauweg

Freibad im Brauweg

Freibad im Brauweg

Das Freibad liegt in der Südstadt (Brauweg 60) und ist das am meisten besuchte Freibad. Es bietet 4 Becken (inkl. Kinderbecken), Rutsche und 10m-Sprung-Turm.

Meist von Juni bis August wird hier abends ein Open Air-Kino inkl. vorheriger Bademöglichkeit angeboten, in dem sowohl neuere Filme als auch Filmklassiker gezeigt werden. Also Decke und Popcorn mitbringen, auf dem Rasen gemütlich machen und die Atmosphäre genießen!

Naturerlebnisbad Grone

Das Naturerlebnisbad Grone in der Weststadt (Greitweg) ist als naturnahe Badelandschaft mit Felsen und Kiesstrand gestaltet und kommt ganz ohne Chlor aus (die Wasserreinigung erfolgt stattdessen im angrenzenden Erdbecken). Es bietet 2 Becken, Wasserlandschaft für Kinder, 3m-Sprungturm und Beachvolleyballplätze.

Freibad Weende

Das Freibad Weende liegt im nördlichen Teil Göttingens (Am Weendespring 1) und besteht aus 3 Becken (inkl. Kinderbecken), 10m-Sprungturm, Rutsche, 2 Beachvolleyball-  und 1 Beachsoccerplatz. Es ist flächenmäßig das größte Freibad Göttingens, so dass man eigentlich immer ein ruhiges Fleckchen Wiese zum Sonnen – und vielleicht auch Lernen – finden sollte. Gleichzeitig unterstützt man hier durch seinen Besuch direkt den Erhalt des Freibades, da es von der Schließung bedroht ist.

Weitere Freibäder um Göttingen

In den umliegenden Ortschaften und Ortsteilen von Göttingen gibt es noch weitere kleinere Freibäder, z.B. OT Nikolausberg : Freibad Nikolausberg (Hainbuchenring), 2 Becken, Beachvolleyball-/ Beachsoccerplatz; Rosdorf: Freibad Rosdorf (Siekweg), mehrere Becken, Beachvolleyballplatz ggf. längere Saisonöffnungszeiten, www.freibad-rosdorf.de

 

    Skifahren

Die Skigebiete im Harz sind natürlich nicht vergleichbar mit den Alpen oder dem Schwarzwald, aber immerhin besser als eine Skihalle und somit eine schöne Abwechslung im stressigen Unialltag. Besonders zu erwähnen sind hier:

St. Andreasberg mit zwei Doppelsesselbahnen sowie drei Schleppliften und einer modernen Beschneiungsanlage und Braunlage mit dem Wurmberg (höchster Berg Niedersachsens), an dessen Hängen es 1 Seilbahn, 1 Sessellift, mehrere Schlepplifte und die meisten Skipisten im Harz gibt.

 

    Klettern

Neben dem ROXX am Sprangerweg (sh. “Hochschulsport”) gibt es auch eine Kletterhalle in Weende sowie einen Boulderraum, betrieben vom DAV Göttingen (Dt. Alpenverein). Hier kann man günstiger als im Roxx klettern/ bouldern und im Sommer ggf.mit ortskundigen Kletterern die Felsen um Göttingen erkunden. http://www.davgoettingen.de/, http://felsinfo.alpenverein.de

 

Fitnessstudios

Das FIZ:

Das FIZ bietet auf 950qm Trainingsfläche ein vollständiges Fitnessangebot. An modernsten Geräten können Studierende und Bedienstete der Universität Göttingen zu günstigen Preisen trainieren. Der Grundpreis für die Nutzung beträgt 16€ im Monat und kann durch Angebote wie Sauna oder Schwimmbadnutzung erweitert werden.

Fitness First:

Das Studio liegt direkt am Campus gegenüber der SUB. Die Preise sind höher, als beispielsweise beim FIZ, aber dafür sind die Öffnungszeiten auch länger. Außerdem ist es sehr beleibt bei den Lehrenden.

Mc Fit:

Etwas außerhalb Richtung Autobahn gelegen, aber bietet sich gerade für bereits registrierte McFit-Nutzer an.

Fitness Future:

Liegt an der Hannoverschen Straße, direkt neben McDonalds.

 

Vereine

BG Göttingen

Göttingen ist nicht nur bekannt für seine Uni. Auch in der Basketball-Bundesliga hat sich (die BG) Göttingen einen Namen gemacht. 2010 gewannen die „Veilchen“ die EuroChallenge und nach einigen Jahren in der Zweitklassigkeit, spielen sie auch wieder im Oberhaus. Die Heimspiele finden in der Sparkassen-Arena auf dem Schützenplatz 1 statt. Ab dem 1.10.15 kostet der Eintritt mit Kulturticket nur 1 €.

1.SC Göttingen 05

Göttingens bester Fußballverein spielt derzeit in der Oberliga Niedersachsen. Er bestreitet seine Heimspiele im Jahnstadion oder im Maschpark. Der I. SC ist vor allem für seine tolle Fanszene bekannt. Die “RasenSportGuerilla” und die “Supporters Crew 05 e.V.” machen bei Heimspielen mächtig Stimmung! Ab dem 1.10.15 ist der Eintritt zu Heimspielen der 1. Herren mit Kulturticket kostenlos.

Schreibe einen Kommentar