Teddybärkrankenhaus

Es ist wieder soweit! 
Am 2. und 3. Mai wird die Osthalle der UMG zum 15. Mal in ein „Teddybär-Krankenhaus“ umgewandelt. Das deutschlandweite Projekt hat das Ziel, auf spielerische Art Kindern die Angst vor Krankenhäusern und dem „weißen Kittel“ zu nehmen. Dieses Jahr erwarten wir an den zwei Tagen von 8:00 bis 17:00 über 700 Kinder, die ihre kranken Kuscheltiere zur Behandlung mitbringen.

 

Dafür brauchen wir Eure Hilfe als Teddy-Docs. Am Donnerstag, den 26. April um 18 Uhr findet im Hörsaal 542 eine „Doc-Schulung“ statt, in der wir euch die wichtigsten Punkte zum Ablauf der Veranstaltung sowie zum Umgang mit den Kindern mit auf den Weg geben. Wer zeitlich verhindert ist, ist trotzdem herzlich eingeladen zum Event zu kommen; dort bekommt Ihr von uns gerne noch eine kurze Einführung. Auch eine halbe Stunde Eurer Zeit hilft uns, unseren Warteraum zu räumen und alle Patienten zu behandeln. Vor allem in den Morgenstunden zwischen 8:00 und 12 Uhr brauchen wir viele Teddy-Docs, um den Ansturm der Kindergärten zu bewältigen.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: